Maine-Coon-Größe

Maine Coons zählen eindeutig zu den sehr großen Katzen. Körperlängen von weit über einen Meter inklusive Schwanz sind keine Seltenheit.

Die Maine-Coon-Katzen werden sehr lang
Die Maine-Coon-Katzen werden sehr lang (Bild: Bildhinweise)

Wie groß werden Maine-Coon-Katzen?

Maine-Coon-Kater werden inklusive Schwanz bis zu 120 Zentimeter lang sowie bis zu 42 Zentimeter hoch und erreichen ein Gewicht von um die acht, neun Kilogramm. Grundsätzlich sind die Kätzinnen deutlich leichter als die Kater, die das ohnehin schon hohe Gewicht von neun Kilogramm auch in Einzelfällen noch um ca. ein Drittel überschreiten können.

Auch die Kätzinnen dieser Rasse wirken nicht zierlich, sondern ebenfalls durchaus stattlich. Ihr Gewicht liegt normalerweise zwischen vier und 6,5 Kilogramm. Entsprechend sind sie auch etwas kleiner als die Kater. In der Höhe erreichen sie etwa bis 37 Zentimeter, in der Länge ungefähr bis zu einem Meter. Natürlich gibt es auch unter den weiblichen Tieren Exemplare, die diesen Rahmen sprengen.

Um zu erfahren, wie groß und schwer junge Maine Coons einmal werden, muss man im Übrigen etwas Geduld mitbringen. In den ersten drei bis vier Jahren ist ein Wachstum immer noch möglich. Dabei sind die Jungtiere bei einer normalen Entwicklung mit einem halben Jahr bereits so groß wie ausgewachsene Hauskatzen. Hat die Maine Coon ihr Wachstum beendet, kann allein der Schwanz schon mehr als 30 Zentimeter messen.

Was gibt es bei dieser Größe zu beachten?

Die Maine Coon ist neben der Norwegischen Waldkatze und der Ragdoll die größte anerkannte Katzenrasse. Da sie aus diesem Grund schon ganz andere Abmessungen als eine Hauskatze hat, müssen ihre Besitzer einiges beachten:

  • Vieles, was für eine Hauskatze ausreichend ist, gerät für eine Maine Coon mindestens eine Nummer zu klein. Das kann sich um den allzu zierlichen Trinknapf handeln, in den die Maine Coon nicht einmal ihren Kopf hineinbekommt, oder das Körbchen, in dem sich die stattliche Katze nicht voll ausstrecken kann. Es lohnt sich, für manches Zubehör auch in der Hundeabteilung vorbeizuschauen.
  • Besonders zu beachten ist der richtige Kratzbaum. Während das andere Zubehör in zu kleiner Größe einfach nur etwas lästig oder unbequem ist, kann ein zu kleiner Kratzbaum echten Schaden anrichten. Bei den herkömmlichen Exemplaren hat die Maine Coon selten Platz, um sich auf die einzelnen Plattformen aufrecht hinzustellen. Daher gibt es für große Katzen wie Maine Coon, Ragdoll und Norwegische Waldatze speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Kratzbäume.
  • Wegen ihrer Größe und des damit verbundenen Gewichts werden die Gelenke der Maine Coon sehr belastet. Nicht umsonst zählt die Hüftdysplasie zu den häufigsten (Erb-)Krankheiten dieser Rasse. Die Katzenhalter sollten sehr darauf achten, dass die Maine Coon nicht übergewichtig wird. Merkwürdigkeiten im Bewegungsapparat sollte sofort der Tierarzt in Augenschein nehmen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Einkäufen einen kleinen Beitrag. Der Artikel kostet dadurch NICHT mehr.